Dr. Thorben Jansen

Liebe Teilnehmerinnen, liebe Teilnehmer,

in dieser Nachricht möchte ich Sie über den geplanten Ablauf und die Prüfungsleistung des Seminars informieren. Wir werden dieses Semester ein vollständig digitales Seminar abhalten. Das Ziel der Planung des Seminares war es daher, Ihnen das Verständnis der Inhalte der Vorlesung mithilfe der Stärken der Digitalisierung zu erleichtern. Besonders standen dabei die Stärken im Fokus: Digitale Seminarinhalte sind immer allen verfügbar, sie können leicht durchsucht und individuell genutzt werden. Um das Ziel des Seminars unter Nutzung der Stärken zu erreichen soll das Seminar im folgenden Verfahren ablaufen:

Ablauf:

  • Das Seminar startet mit dem Upload der Vorlesungsfolien am 22.4 und wird hauptsächlich auf einem geteilten Dokument unabhängig von den Seminarzeiten stattfinden. (https://docs.google.com/spreadsheets/d/1dWciH9K51QnAh55IKXL3RFxqPoNiEU02SBgEH2zfxQY/edit?usp=sharing)
  • Inhalt des Seminars werden Verständnisfragen und weiterführende Fragen zu den Vorlesungsfolien der entsprechenden Woche sein. Zusätzlich wird es eine Übung zur Beurteilung von Schülerleistungen geben.
  • Seminarleistung jeder Teilnehmenden/jedes Teilnehmers ist es pro Woche eine Frage zu den Vorlesungsinhalten zu stellen und einen Beitrag zur Beantwortung einer fremden Frage zu leisten. Falls Fragen und Beiträge unverständlich sind, sollen sie überarbeitet werden.
  • Seminarleistung des Dozenten ist es, die Verständlichkeit der Fragen und Beiträge zu prüfen, Überarbeitungsvorschläge zu geben, Beiträge zu den Fragen zu vertiefen und weiterführende Fragen zu stellen. - Die Fragen werden gemeinsam in einem geteilten Dokument gesammelt und beantwortet.
  • Zur Seminarzeit können Fragen im Chat des Dokumentes gestellt werden, die der Dozent live versucht zu beantworten.

 

Prüfungsleistung:

Zu neun Vorlesungen wurden mindestens eine Frage gestellt und mindestens ein Beitrag zur Beantwortung einer fremden Frage geleistet. Zusätzlich wurden diese überarbeitet, falls etwas unverständlich war. Fragen sollten einen klaren Bezug zu Inhalten der Vorlesung haben. Beiträge sollten mindestens eine empirische Quelle enthalten und einen Umfang von rund 200 Wörtern haben. Es können auch mehrere Beiträge zur gleichen Frage verfasst werden.

Zusätzlich wurde an einer Übung zur Beurteilung von schriftlichen Schülerleistungen teilgenommen.

Es gibt keine Anwesenheitspflicht zur Seminarzeit.

Falls schon jemand Fragen zur Organisation hat, schreibt die Fragen gerne in unser Dokument und ich werde sie zeitnah beantworten. Außerdem würde ich mich freuen, wenn wir uns duzen würden. Ich freue mich auf das Seminar und bin gespannt auf all das, was wir zusammen lernen.

Projekte

ASSET

Publikationen

Jansen, T., Vögelin, C., Machts, N., Keller, S. D. & Möller, J. (2019). Das Schülerinventar ASSET zur Beurteilung von Schülerarbeiten im Fach Englisch: Drei experimentelle Studien zu Effekten der Textqualität und der Schülernamen. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 66(4), 303-315.

Vögelin, C., Jansen, T., Keller, S. D., Machts, N. & Möller, J. (2019).The influence of lexical features on teacher judgements of ESL argumentative essays. Assessing writing, 39, 50-63.

Vögelin, C., Jansen, T., Keller, S. D. & Möller, J. (2018). The impact of vocabulary and spelling on judgments of ESL essays: an analysis of teacher comments. The Language Learning Journal, 1-17. DOI:10.1080/09571736.2018.1522662

Forschungsinteressen

Diagnostische Kompetenz von Lehrkräften

Lebenslauf

Zeitraum Tätigkeit
Berufstätigkeit  
seit 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für pädagogisch-psychologische Lehr- und Lernforschung (IPL), Abteilung Psychologie für Pädagogen, CAU Kiel
2014 - 2016 Studentische Hilfskraft IPN, CAU Kiel
2012 - 2013 Studentische Hilfskraft in der Arbeitseinheit Biopsychologie, CAU Kiel
Ausbildung  
2011 - 2016 Studium der Psychologie, CAU Kiel