Aktuelles

Herzlich willkommen auf der Homepage des Instituts für Pädagogisch-Psychologische Lehr- und Lernforschung (IPL)

 

Das Team des IPL
 
 

Seminare im Modul „Psychologie des Lehrens und Lernens“ im MA Lehramt im Wintersemester 2020/2021: live oder asynchron?

31.08.2020

Auch in diesem Semester wird die Lehre wieder online stattfinden. Um Ihre Planungen des Wintersemesters zu erleichtern, hier ein Überblick, welche Seminare (zumindest überwiegend) live zu den angegebenen Seminarzeiten oder asynchron stattfinden:

Live:

Ausgewählte Themen der pädagogischen Psychologie im Master Lehramt bei Fabian Wolff

Asynchron:

Pädagogische Psychologie im MA Lehramt bei Thorben Jansen

Pädagogische Psychologie im MA Lehramt bei Alexandra Petrak

Pädagogische Psychologie im MA Lehramt bei Johann-Christoph Wandhoff

Training sozial-emotionaler Kompetenzen bei Johann-Christoph Wandhoff

Training sozial-emotionaler Kompetenzen bei Michaela Köller

Klausurtermine

30.06.2020

Liebe Studierende,

die verschobenen Klausuren aus dem April (bedingt durch Corona) für beide Vorlesungen im WS 2019/2020

Einführung in die Pädagogische Psychologie - Vorlesung II (050317)

und

Einführung in die Pädagogische Psychologie - Vorlesung II (050318)

Dozent/in Prof. Dr. Jens Möller

finden am

16.9.2020, um 12:00 - 14:00 Uhr, Raum CAP2 - Frederik-Paulsen-Hörsaal statt.

Viel Erfolg (!)

Neue Veröffentlichung aus dem IPL

12.06.2020

Helm, F., Arens, A.K., & Möller, J. (2020). Perceived teacher unfairness and student motivation in math and German: An application of the generalized internal/external frame of reference model. Learning and Individual Differences, 81, 101891. doi: https://doi.org/10.1016/j.lindif.2020.101891

Neue Veröffentlichung aus dem IPL

03.06.2020

Zitzmann, S., Lüdtke, O., Robitzsch, A., & Hecht, M. (2020). On the performance of Bayesian approaches in small samples: A comment on Smid, McNeish, Miocevic, and van de Schoot (2020). Structural Equation Modeling, 0, 1–11. doi: 10.1080/10705511.2020.1752216

Neue Veröffentlichung aus dem IPL

07.04.2020

Teerling, A., Zitzmann, S., Igler, J., Schlitter, T., Ohle-Peters, A., McElvany, N., & Köller, O. (2020). Kommunikative Rahmenbedingungen beim Change Management in der Schule [Communicative conditions in change management within schools]. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 0, 1–14. doi: 10.1026/a000002

Informationen zu den Trainings sozial-emotionaler Kompetenzen bei Herrn Dr. Carstensen

07.04.2020

In diesem Semester werden die Trainingssitzungen digital im gewohnten wöchentlichen Rhythmus stattfinden. Für jede Sitzung wird ein Video hochgeladen, in dem u. a. das notwendige Wissen transportiert, Arbeitsaufträge vergeben und Lösungen besprochen werden. Über das OLAT können Sie in einem Forum Fragen stellen und Feedback geben.

Die Voraussetzungen für das erfolgreiche Bestehen des Trainings werden in der ersten Video-Sitzung bekanntgegeben. Das Training startet am 21.04.2020. Alle Videos und Materialien finden sich im entsprechenden Kurs auf OLAT.

Informationen zu den Lehrveranstaltungen von J-C Wandhoff, StR „Training für sozial-emotionale Kompetenzen“ (050275 + 050562) und Pädagogische Psychologie im MA Lehramt (050557 + 051035)

06.04.2020

Liebe Studierenden,

eigentlich sollte es ab Montag, den 06.04. mit den Lehrveranstaltungen losgehen. Die Coronakrise führt zu einer Reihe von Veränderungen in der Art des Lehrens. Nicht zuletzt sind es technische Schwierigkeiten, die gemeistert werden müssen. Wir beginnen die Veranstaltungsreihe daher in der Woche vom 20. April und erfolgt bis auf weiteres online. Ihre erste Lehrveranstaltung ist von mir bereits aufgezeichnet und wird Ihnen als Stream zur Verfügung stehen. Sie erhalten alsbald einen Link per Mail. In diesem Video, werden Sie über das weitere Vorgehen informiert (Leistungsnachweis, „Anwesenheit“ etc.)) Als Leistungsnachweis dient ein Portfolio, das eine stichpunktartige Mitschrift der jeweiligen Lehrveranstaltung, kleinere Hausaufgaben und Reflexionen beinhaltet. Dementsprechend finden Sie keine Folien auf Olat. Die Kommunikation erfolgt bis auf weiteres per Mail.

Mit den besten Grüßen und bleiben Sie gesund

J-C Wandhoff, StR

Informationen zu dem Seminar "Psychologisches Wissen für außerschulische Handlungsfelder" bei Friederike Helm

06.04.2020

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Seminare "Psychologisches Wissen für außerschulische Handlungsfelder",

nach derzeitigem Informationsstand wird die Lehre an der CAU in diesem Sommersemester online stattfinden. In meinen Seminaren wird das asynchron passieren, das heißt, Sie erhalten Aufgaben zur Bearbeitung zu Hause. Da meine Seminare regulär am 20. April beginnen, werde ich die entsprechenden Olat-Kurse bis zu diesem Termin online stellen und Sie per Email benachrichtigen, damit Sie sich dort einschreiben können und genaue Informationen dazu bekommen, wie wir unseren Kurs in diesem Semester gestalten. Wenden Sie sich bei Fragen gern an mich. (fhelm@ipl.uni-kiel.de)

Ihre Friederike Helm

Informationen zu den Seminaren bei Fabian Wolff

06.04.2020

Liebe Studierende,

wie ich Sie bereits per Mail informiert habe, beginnen meine Seminare am Montag, den 27.4.2020. Weitere Informationen zum Vorgehen erhalten Sie in den nächsten Wochen ebenfalls per Mail. Falls noch nicht geschehen, teilen Sie mir bitte bis zum 9. April kurz mit, ob Sie am Seminar teilnehmen werden, und organisieren Sie sich bis zur ersten Sitzung einen Computer mit möglichst schnellem Internetzugang, eine Webcam und ein Mikrofon.

Viele Grüße

Fabian Wolff

Informationen zum Seminar von Thorben Jansen, Mittwochs 10-12 Uhr

06.04.2020

Liebe Teilnehmerinnen, liebe Teilnehmer,

in dieser Nachricht möchte ich Sie über den geplanten Ablauf und die Prüfungsleistung des Seminars informieren. Wir werden dieses Semester ein vollständig digitales Seminar abhalten. Das Ziel der Planung des Seminares war es daher, Ihnen das Verständnis der Inhalte der Vorlesung mithilfe der Stärken der Digitalisierung zu erleichtern. Besonders standen dabei die Stärken im Fokus: Digitale Seminarinhalte sind immer allen verfügbar, sie können leicht durchsucht und individuell genutzt werden. Um das Ziel des Seminars unter Nutzung der Stärken zu erreichen soll das Seminar im folgenden Verfahren ablaufen:

Ablauf:

  • Das Seminar startet mit dem Upload der Vorlesungsfolien am 22.4 und wird hauptsächlich auf einem geteilten Dokument unabhängig von den Seminarzeiten stattfinden. (https://docs.google.com/spreadsheets/d/1dWciH9K51QnAh55IKXL3RFxqPoNiEU02SBgEH2zfxQY/edit?usp=sharing)
  • Inhalt des Seminars werden Verständnisfragen und weiterführende Fragen zu den Vorlesungsfolien der entsprechenden Woche sein. Zusätzlich wird es eine Übung zur Beurteilung von Schülerleistungen geben.
  • Seminarleistung jeder Teilnehmenden/jedes Teilnehmers ist es pro Woche eine Frage zu den Vorlesungsinhalten zu stellen und einen Beitrag zur Beantwortung einer fremden Frage zu leisten. Falls Fragen und Beiträge unverständlich sind, sollen sie überarbeitet werden.
  • Seminarleistung des Dozenten ist es, die Verständlichkeit der Fragen und Beiträge zu prüfen, Überarbeitungsvorschläge zu geben, Beiträge zu den Fragen zu vertiefen und weiterführende Fragen zu stellen. - Die Fragen werden gemeinsam in einem geteilten Dokument gesammelt und beantwortet.
  • Zur Seminarzeit können Fragen im Chat des Dokumentes gestellt werden, die der Dozent live versucht zu beantworten.

 

Prüfungsleistung:

Zu neun Vorlesungen wurden mindestens eine Frage gestellt und mindestens ein Beitrag zur Beantwortung einer fremden Frage geleistet. Zusätzlich wurden diese überarbeitet, falls etwas unverständlich war. Fragen sollten einen klaren Bezug zu Inhalten der Vorlesung haben. Beiträge sollten mindestens eine empirische Quelle enthalten und einen Umfang von rund 200 Wörtern haben. Es können auch mehrere Beiträge zur gleichen Frage verfasst werden.

Zusätzlich wurde an einer Übung zur Beurteilung von schriftlichen Schülerleistungen teilgenommen.

Es gibt keine Anwesenheitspflicht zur Seminarzeit.

Falls schon jemand Fragen zur Organisation hat, schreibt die Fragen gerne in unser Dokument und ich werde sie zeitnah beantworten. Außerdem würde ich mich freuen, wenn wir uns duzen würden. Ich freue mich auf das Seminar und bin gespannt auf all das, was wir zusammen lernen.

 

Informationen zu den Trainings sozial-emotionaler Kompetenzen bei Frau Dr. Köller

06.04.2020

In diesem Semester werden die Trainingssitzungen digital im gewohnten wöchentlichen Rhythmus stattfinden. Für jede Sitzung wird ein Video hochgeladen, in dem u. a. das notwendige Wissen transportiert, Arbeitsaufträge vergeben und Lösungen besprochen werden. Über OLAT können Sie in einem Forum Fragen stellen und Feedback geben.

Die Voraussetzungen für das erfolgreiche Bestehen des Trainings werden in der ersten Video-Sitzung bekannt gegeben. Das Training startet am 21.04.2020 (Training am Dienstag) bzw. 22.04.2020 (Training am Mittwoch). Alle Videos und Materialien finden sich im entsprechenden Kurs auf OLAT.

Informationen zu den Seminaren „Vorbereitung auf den Umgang mit Inklusion“ (Do, 10-12 Uhr) und „Pädagogische Psychologie im MA Lehramt“ (Fr, 10-12 Uhr) bei Julia Becherer

06.04.2020

Liebe Studierende,

leider kann das Seminar „Vorbereitung auf den Umgang mit Inklusion“ nicht sinnvoll digital umgesetzt werden. Damit Sie dennoch ein Seminar zur Vorlesung absolvieren können, wird das Seminar den Inhalten des anderen Begleitseminars „Pädagogische Psychologie im MA Lehramt“ angepasst. Solange keine Präsenzlehre an der CAU stattfindet, werden beide Seminare asynchron gestaltet und der Austausch findet über den jeweiligen OLAT-Ordner statt. Jede Woche gibt es ein neues Thema und als eigenen Beitrag bereiten die Studierenden jeweils ein Thema für die anderen Studierenden auf.

Nähere Informationen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bald per Mail.

Informationen zum Seminar von Sonja Krämer, mittwochs 8.30 - 10.00 Uhr

06.04.2020

Liebe Studierende,

das Begleitseminar 050270 (Mi, 8.30 – 10 Uhr) wird am 22. April 2020 beginnen. Es soll wöchentlich digitale Treffen zu der geplanten Zeit geben. Sie sollen dabei einen Teil der Sitzungen in Kleingruppen moderieren. Weitere Informationen folgen in den nächsten Tagen per Mail.

Bis dahin und bleiben Sie gesund, Sonja Krämer

Informationen zur Vorlesung Einführung in die Pädagogische Psychologie Mittwoch & Donnerstag 12-14 Uhr

03.04.2020

Liebe Studierende im Master of Education,

in dieser Nachricht möchten wir Sie über den geplanten Ablauf der Vorlesung Einführung in die Pädagogische Psychologie informieren. Wir werden dieses Semester eine vollständig digitalisierte Vorlesung abhalten. Das Ziel ist es, Ihnen das Verständnis der Inhalte der Vorlesung mithilfe der Stärken der Digitalisierung zu erleichtern. Dazu werden wir zu den Powerpoint-Folien eine Audiospur aufzeichnen und diese auf OLAT hochladen, so dass Sie ohne zeitliche Einschränkung asynchron auf die jeweiligen Inhalte der Vorlesungen zugreifen können. Zudem werden die Inhalte in einzelnen Seminaren vertieft.

Prüfungsleistung: Die Prüfungsleistungen werden (hoffentlich) wie geplant abgenommen (s. Vorlesungsfolien zur Einführung ab dem 22.4.).

Wir bitten um Verständnis für dieses Vorgehen und hoffen, dass alle gesund bleiben!

Uta Klusmann und Jens Möller

Prüfung 2 Zyklus Wintersemester 19/20

31.03.2020

Liebe Studierende,

Sie haben sich ursprünglich für die Klausur am 2. April im Modul Psychologie des Lehrens und Lernens angemeldet, die aus bekannten Gründen ausfällt. Derzeit ist leider offen, wann die Prüfung nachgeholt werden kann. Es tut mir Leid, derzeit nichts Konkreteres mitteilen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Jens Möller

Neue Veröffentlichung aus dem IPL

25.03.2020

Machts, N., Zitzmann, S., & Möller, J. (2020). Dimensionality of teacher judgments on a competency-based report card in elementary school. Learning and Instruction67, 101328. doi:10.1016/j.learninstruc.2020.101328

Klausur am 2. April fällt aus

25.03.2020

Die Klausur im Modul Psychologie des Lehrens und Lernens am 2. April fällt aus bekannten Gründen aus. Einen Ersatztermin gibt es bislang nicht. Wie weiter verfahren wird, wird derzeit geklärt.

Neue Veröffentlichung aus dem IPL

11.03.2020

Hecht, M., & Zitzmann, S. (2020). A computationally more efficient Bayesian approach for estimating continuous-time models. Structural Equation Modeling, 0, 1–12. doi: 10.1080/10705511.2020.1719107

Neue Veröffentlichung aus dem IPL

09.01.2020

Becherer, J., Krämer, S. & Zimmermann, F. (2019). Diagnostik externalisierenden Verhaltens in der Schule. In F. Zimmermann, J. Möller & T. Riecke-Baulecke (Hrsg.), Basiswissen Lehrerbildung: Schulische Diagnostik und Leistungsbeurteilung (S. 159-177). Seelze: Klett Kallmeyer.

Gratulationen zu erfolgreichen Disputationen

27.11.2019

Wir gratulieren Julia Becherer, Thorben Jansen und Nils Machts zur erfolgreichen Verteidigung ihrer Dissertationen im November 2019.

Disputation Becherer

Disputation Jansen

Disputation Machts

Alle Kolleginnen und Kollegen freuen sich herzlich mit ihnen.

Neue Veröffentlichung aus dem IPL

07.11.2019

Zimmermann, F., Möller, J. & Riecke-Baulecke, T. (Hrsg.). (2019). Basiswissen Lehrerbildung: Schulische Diagnostik und Leistungsbeurteilung. Seelze: Klett Kallmeyer.

Neue Veröffentlichung aus dem IPL

05.09.2019

Preusler, S., Zitzmann, S., Paulick, I., Baumert, J., & Möller, J. (2019). Ready to Read in Two Languages? Testing the Native Language Hypothesis and the Majority Language Hypothesis in Two-Way Immersion Students. Learning and Instruction, 64. https://doi.org/10.1016/j.learninstruc.2019.101247 https://authors.elsevier.com/a/1ZeCO3QACxZjwe

Erfolgreich in der Qualitätsoffensive Lehrerbildung (QLB) des BMBF: LeaP@CAU geht ab 01.07.2019 in die zweite Förderphase

19.06.2019

Am IPL werden dabei zwei in der ersten Förderphase erfolgreiche Teilprojekte fortgeführt und zusätzlich startet ein neues Teilprojekt.

Wir freuen uns, dass wir Dr. Sophus Renger auch für die zweite Förderphase des Teilprojekts LASER (LehrAmt: SelbstErkundung und Rekrutierung, Projektleitung Dr. Michaela Köller) gewinnen konnten. In diesem Teilprojekt stehen Stereotype gegenüber Lehrkräften und Selbst-Stereotypisierungen von Lehramtsstudierenden im Mittelpunkt. Die Forschung zu diesen Stereotypisierungen und den Möglichkeiten, diesen zu begegnen, soll ausgebaut werden und in Maßnahmen zur Selbstreflexion für (angehende) Studierende und zur Beratung von Lehrenden einfließen. Daneben ist die Entwicklung eines integrierten Konzeptes zur Eignungsabklärung für das Lehramtsstudium an der CAU Kiel geplant, welches Diagnostik und Beratung zusammenführt.

Wir freuen uns auch darüber, dass das Teilprojekt HeKla (Heterogenität im Klassenraum; Projektleitung Prof. Dr. Friederike Zimmermann) weitergeführt wird. In der Lehre wird ein Fokus auf der Weiterentwicklung von Konzepten zur Verschränkung pädagogisch-psychologischer und fachdidaktischer Inhalte zum Umgang mit Heterogenität im Unterricht liegen. Aufbauend auf den bisherigen Forschungsarbeiten in diesem Teilprojekt zur Urteilsgenauigkeit von Lehrpersonen sowie zu ihren Überzeugungen und Stereotypen im Kontext inklusiven Unterrichts, soll weiterführend untersucht werden, inwieweit sich verschiedene schülerseitige Heterogenitätsaspekte in ihrer Intersektionalität auf die Urteilsgenauigkeit von Lehrpersonen auswirken. Dazu wird das Instrument des „Simulierten Klassenraums“ weiterentwickelt und soll schließlich auch als digitale Lernumgebung im Lehramtsstudium erprobt werden. Schließlich freuen wir uns mit dem Projekt Schülertexte kompetent bewerten: Entwicklung einer digitalen Plattform (Schüko, Projektleitung Prof. Dr. Jens Möller) beginnen und so die diagnostische Kompetenz von Lehramtsstudierenden fördern zu können. Am IPL entwickelte Instrumente wie der „Simulierte Klassenraum“ und das „Schülerinventar“ (Kaiser et al., 2017) ermöglichen es Lehramtsstudierenden z. B. Schüleraufsätze oder andere Leistungen bewerten zu lassen, zu ihren Beurteilungen Feedback zu erhalten und so Diagnosen und pädagogische Anschlusshandlungen zu verbessern. Im geplanten Projekt soll das Schülerinventar für eine ganze Palette von Schulfächern mit je spezifischen fachdidaktisch relevanten und in der Schulpraxis auftretenden Herausforderungen bei der Beurteilung von Schülerarbeiten weiterentwickelt und evaluiert werden.

Neue Veröffentlichung aus dem IPL

12.06.2019

Wolff, F., Helm, F. & Möller, J. (2019). Integrating the 2I/E model into dimensional comparison theory: Towards a comprehensive comparison theory of academic self-concept formation. Learning and Instruction, 62, 64–75. http://dx.doi.org/10.1016/j.learninstruc.2019.05.007

Neue Veröffentlichung aus dem IPL

12.06.2019

Wolff, F., Helm, F., Junge, F. & Möller, J. (2019). Are dimensional comparisons performed unconsciously? An investigation of the internal/external frame of reference model using implicit self-concepts. Journal of Educational Psychology. Online First. http://dx.doi.org/10.1037/edu0000375

Neue Veröffentlichung aus dem IPL

18.03.2019

Fleckenstein, J., Gebauer, C. & Möller, J. (online first). Promoting mathematics achievement in one-way immersion: Performance development over four years of elementary school. Learning and Instruction.

Neue Veröffentlichung aus dem IPL

18.03.2019

Sorge, S., Keller, M., Neumann, K. & Möller, J. (in press). Investigating the Relationship between Pre-service Physics Teachers’ Professional Knowledge, Self-Concept, and Interest. Journal of Research in Science Teaching.